Höchste Qualität und Frische

-

zu fairen Preisen

Unser familiengeführtes Unternehmen kann auf eine Geschichte von 90 Jahren zurückblicken und befindet sich mittlerweile in der vierten Generation.
Seit dem Jahr 1990 sind wir auf die Belieferung des Fachhandels mit Schnittblumen und Topfpflanzen sowie floristischen Bedarfsartikeln spezialisiert.
Die Unterstützung des Floristenhandwerks ist bei uns Herzenssache und dieser Gedanke bestimmt seit jeher unser Handeln und führte zu unserem Leitgedanken:

Höchste Qualität und Frische - zu fairen Preisen

Unsere 30 Mitarbeiter sind über die verschiedensten Vertriebswege jederzeit für unsere Kunden erreichbar. Und der Erfolg gibt uns Recht –  derzeit bedienen sich  ca. 360 Kunden unseres tagesaktuellen Onlineshops und werden mehrmals wöchentlich beliefert oder nutzen die Möglichkeit, ihre Waren direkt in unserem Abholmarkt auszusuchen.

01. Oktober 1928

Erwin Schünemann kauft aus einer Insolvenz heraus Land in Radebeul und nimmt den Gärtnereibetrieb auf. Zu dieser Zeit war die Gärtnerei auf den Anbau von Gemüse spezialisiert.

1936

Das erste von vielen Gewächshäusern entsteht. 

Anfang der 50er Jahre

Die Produktion wird sukzessive in Richtung Zierpflanzen umgestellt - Cyclamen, Cinerarieren, Primula Malacoides sowie ein breites Sortiment an Beet- und Balkonpflanzen gehören fortan zum Produktionsspektrum.  

1956

Der Betrieb bekommt familiäre Verstärkung - Manfred Schünemann unterstützt seinen Vater von nun an. 

1961

Manfred Schünemann wird Teilhaber und führt die Gärtnerei ab 1974 zusammen mit seiner Frau Christlinde. 

DDR

Der Gärtnereibetrieb läuft sehr erfolgreich und Schünemanns produzieren hauptsächlich Schnittblumen, wie Edelnelken, Chrysanthemen, Gerbera und Strelitzien. Manfred Schünemann setzt durch seine Begeisterung für Technik einen - für diese Zeit -  sehr hohen Mechanisierungsgrad in der Produktion um, z.B. durch den Einsatz von Beregnungsanlagen oder des Kaltnebelverfahrens. 

1984

Ralph Schünemann wird aktiver Mitarbeiter und bereichert den Betrieb seiner Eltern durch sein Gartenbaustudium. 

1989

Die politische Wende ist da und führt zu einem abrupten Zusammenbruch des Verkaufs. Durch die plötzlich überall anzutreffende Konkurrenz und den Verkauf bislang unbekannter Blumensorten, sind Blumen aus einheimischer Produktion erstmal nicht mehr gefragt. Von nun an musste der Fokus auf den Verkauf gelegt werden. 

1990

Die Lösung des Problems war gefunden! Neben der Gärtnerei wird nun auch ein Großhandel für Topfpflanzen und Schnittblumen betrieben und nach kürzester Zeit ist schon das erste Verkaufsfahrzeug unterwegs zu den Kunden. 

1993

Mittlerweile besitzt die Firma 6 Verkaufsfahrzeuge und der Standort in Radebeul wird allmählich zu klein. 

01.10.1994

Genau 66 Jahre nach der Firmengründung findet der offizielle Umzug nach Radeburg statt. Parallel wird der Gärtnereibetrieb aufgegeben und der Großhandel forciert. 

1997

Der Großhandel bekommt mit Andrea Schünemann, der Frau von Ralph Schünemann, eine neue Mitarbeiterin.

Zu dieser Zeit umfasst die Firmenflotte bereits 12 Verkaufsfahrzeuge. 

2001

Manfred Schünemann begibt sich in seinen wohlverdienten Ruhestand und Ralph Schünemann übernimmt die Leitung des Unternehmens.

Schünemanns sind in der Region Pioniere des Telefonverkaufs. 

2007

Eine 200m² große Kühlzelle für Abholkunden entsteht. 

Mit der Einführung eines Onlineshops und dem Ende des Fahrverkaufs beginnt eine neue Ära der Firma Schünemann. 

 

2015

Die vierte Generation steht in den Startlöchern! Philipp Schünemann ist von nun an fester Bestandteil des Blumengroßhandels. 

 

2018

Im Frühjahr werden knapp 700m² neue Kühlfläche geschaffen.